Konkrete Projekte in München, Fürth und Bayreuth

Erste konkrete Projekte sind in München-Großhadern, auf dem McGraw-Gelände in München-Obergiesing sowie in Fürth und Bayreuth geplant.
Es besteht bereits Kontakt mit 22 weiteren Kommunen, hier stehen im Moment 32 potenzielle Flächen zur Verfügung.


Daneben kommen aber auch Flächen des Bundes, von Kommunen und sonstigen Eigentümern wie Kirchen und auch private Besitzer wie beispielsweise Landwirte in Frage. Großes Potential liegt in der Überbauung von Parkplätzen. Als Beispiel gilt der nur teilweise genutzten Parkplatz der ehemaligen Röhrenseekaserne in Bayreuth. Hier werden in einem ersten Bauabschnitt Wohnungen auf ca. 3.000 Quadratmeter Fläche entwickelt – und zwar in zentraler Lage, direkt an der Altstadt. Ein weiteres Beispiel ist in direkter Nähe zum Landesamt für Statistik in Fürth zu finden. Auf einem 4.000 Quadratmeter großem Areal, soll die BayernHeim ein neues Wohnquartier entwickeln.

© Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr

Bayreuth

Überbauung einer bisher nur als Parkplatz genutzten Teilfläche der ehemaligen Röhrenseekaserne in zentraler Lage zur Altstadt.
Grundstücksgröße: ca. 3.000 qm

Fürth

Überbauung einer bisher nur als Parkplatz genutzten Teilfläche und Nachverdichtung eines Wohnquartiers in der Nähe des Landesamtes für Statistik.
Grundstücksgröße: ca. 4.000 qm

München Obergiesing

Entwicklung eines neuen Wohnquartiers im Bereich der ehemaligen McGraw-Kaserne im Münchner Süden.
Grundstücksgröße: ca. 30.000 qm