Wohnungsbauprojekt der BayernHeim in Fürth

Foto: Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr
Abgebildete Personen von links nach rechts: Landschaftsarchitekt Bernd Rohloff (FreiRaumArchitekten), Herr Staatsminister Dr. Reichhart (Bayerisches Staatsministerium für Wohnen, Bau und Verkehr), Frau Schönberger-Rau (BayernHeim GmbH), Stadtbaurätin Christine Lippert (Stadt Fürth), Bürgermeister Markus Braun (Stadt Fürth), Architekt Eric Frisch (Dömges Architekten)

19. September 2019: Die Gewinner des Architektenwettbewerbs für ein Wohnungsbau-Projekt der BayernHeim in Fürth wurden bekannt gegeben. Bauminister Hans Reichhart eröffnete zusammen mit dem 2. Bürgermeister der Stadt Fürth, Markus Braun, die Ausstellung im Fürther Ludwig Erhard Zentrum und gratulierte den Siegern – der Dömges Architekten AG aus Regensburg mit dem Landschaftsarchitekturbüro FreiRaum.

In unmittelbarer Nähe zum Landesamt für Statistik in Fürth wird die BayernHeim ein neues Wohnquartier entwickeln. Insgesamt sollen rund 100 geförderte Wohnungen mit Tiefgaragenstellplätzen entstehen. Die BayernHeim schafft mit diesem Projekt am Standort Fürth Wohnraum für Haushalte, die auf dem angespannten Markt keine Chance auf eine angemessene Wohnung haben. „Unser Projekt in Fürth liegt uns besonders am Herzen, da es zur Entlastung des gesamten Wohnungsmarkts innerhalb des Ballungsraums Nürnberg beiträgt.“, so Herr Baumeister, Geschäftsführer der BayernHeim GmbH.

Ziel der BayernHeim ist es, breite Schichten der Bevölkerung zu erreichen und einen Wohnungsmix zusammenzustellen, der vom 1-Zimmer-Apartment für Singles bis zur großen Familienwohnung reicht.