BayernHeim kauft Grundstück in Würzburg Hubland

Die BayernHeim GmbH hat ein Grundstück an der Rottendorfer Straße im Osten Würzburgs gekauft und plant, auf dem 5.500 m² großen Areal ca. 90 dringend benötigte bezahlbare Wohnungen zu schaffen.

„Ich freue mich, dass wir nach Ingolstadt, Fürth, Bayreuth, München, Freising, Landsberg am Lech und Nürnberg bald auch Menschen in Würzburg langfristig ein attraktives Zuhause zu günstigen Mieten geben können“, so Peter Baumeister, Geschäftsführer der BayernHeim GmbH.

Foto: Stadt Würzburg

Bis 2025 soll auf dem ehemaligen amerikanischen Militärgelände rund 2,5 km östlich der Innenstadt ein neuer vielfältiger Stadtteil zum Wohnen, Arbeiten, Erholen, Einkaufen und Studieren entstehen. Dort wird die BayernHeim attraktive dauerhaft bezahlbare Wohnungen für alle Bevölkerungsschichten bauen.

Nach dem Vertragsabschluss im Februar soll nun umgehend mit der Vorbereitung und Durchführung eines Architektenwettbewerbs begonnen werden.

Die im Juli 2018 gegründete staatliche Wohnungsbaugesellschaft BayernHeim hat bisher rund 2.900 Wohnungen auf den Weg gebracht. Der Schwerpunkt liegt auf der Realisierung von Neubauprojekten. Mit dem Projekt im Hubland wird die BayernHeim nun auch in Unterfranken einen wichtigen Beitrag zur Schaffung von mehr bezahlbarem Wohnraum leisten.