Mitgliedschaften


Spitzenverband der Wohnungswirtschaft GdW
Der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen ist der Dachverband der wohnungswirtschaftlichen Regionalverbände. In diesen Regionalverbänden sind über 3.000 Wohnungsunternehmen und Genossenschaften organisiert. Der GdW vertritt die Interessen der Wohnungswirtschaft sowohl auf deutscher, als auch auf europäischer Ebene.


VdW Bayern
Im VdW Bayern Verband bayerischer Wohnungsunternehmen e.V. sind 458 Wohnungsunternehmen aus ganz Bayern zusammengeschlossen. Die Mitglieder verwalten einen Wohnungsbestand von knapp einer halben Million eigener Wohnungen. Neben der politischen Interessenvertretung bietet der VdW Bayern seinen Mitgliedern Beratungsleistungen sowie Aus- und Fortbildungsveranstaltungen. Als regionale Arbeitsgemeinschaft des VdW Bayern, fokussiert sich die Vereinigung Münchner Wohnungsunternehmen e.V. speziell auf den Großraum München und repräsentiert hier 87% der Münchner Wohnungsunternehmen.

AGV
Der Arbeitgeberverband der Deutschen Immobilienwirtschaft e.V. wurde am 28. Juli 1949 gegründet. Er vertritt die Interessen von bundesweit rund 1.300 Wohnungs- und Immobilienunternehmen und schließt für diese als einziger Tarifträgerverband der Branche Tarifverträge mit den Gewerkschaften ver.di und IG BAU ab. Gleichzeitig bietet er den Mitgliedsunternehmen eine umfassende und kompetente personalrechtliche Betreuung. Die Mitgliedschaft kann jedes Unternehmen erwerben, das immobilienwirtschaftliche Leistungen erbringt.


VMW
Seit 1947 arbeitet die Vereinigung Münchener Wohnungsunternehmen als eingetragener Verein (e.V.), mit dem Zweck die Interessen seiner Mitglieder wahrzunehmen, zu fördern und zu beraten; die Mitglieder werden durch einen gegenseitigen Erfahrungsaustausch in allen Aufgabenbereichen der Wohnungswirtschaft informiert. Als Arbeitsgemeinschaft im VdW Bayern (Verband bayerischer Wohnungsunternehmen e.V.) vertritt die VMW die wohnungspolitischen Interessen seiner Mitglieder.